Menü und Suche

Regenbogenflagge gehisst

Braunschweig, 14. Juli 2017 Stadt Braunschweig, Pressestelle

Anton Umland und Oberbürgermeister Ulrich Markurth haben vor dem Rathaus die Regenbogenflagge gehisst.  (Foto: Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen)
Anton Umland und Oberbürgermeister Ulrich Markurth haben vor dem Rathaus die Regenbogenflagge gehisst.
(Foto: Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen)

Anlässlich des 22. Sommerlochfestival mit umfänglichem Rahmenprogramm und dem Christopher-Street-Day-Wochenende (28. und 29. Juli) sowie der CSD-Parade hissten Anton Umland vom Verein für sexuelle Emanzipation e. V. (VSE) und Oberbürgermeister Ulrich Markurth am Freitag, 14. Juli, gemeinsam die Regenbogenflagge vor dem Rathaus. Markurth sagte, die Flagge zeige, dass Braunschweig eine Stadt sei, die für Weltoffenheit und Diversität stehe. Mit dem Sommerlochfestival habe man in den nächsten 14 Tagen die Möglichkeit, Diskussionen zu führen, Menschen neugierig zu machen und zu öffnen, und dadurch die Akzeptanz für Diversität zu vergrößern. Er wünschte den Organisatoren des Festivals viel Erfolg und tolle Begegnungen.

alle Nachrichten